Zu Besuch in der Heimat – Kurzurlaub im Schwarzwald!

Die Besitzer haben es uns einfach gemacht und alles Wichtige für unsere Ankunft vorab per Email genau beschrieben. Ohne Schwierigkeiten finden wir das Haus am Hang. Wir nehmen den Schlüssel aus dem gesicherten Schlüsselkästchen und schließen die Haustür zu dem schicken Haus auf, dass wir für die nächsten 2 Tage unser Eigen nennen dürfen.

Auf dem langen Esstisch erwartet uns schon ein kleines Geschenk: ein großes Glas Heidelbeermarmelade. Lecker! Für ihre wilden Heidelbeeren ist die Region um das Dorf Enzklösterle bekannt, auch Uli’s Eltern sammeln hier jedes Jahr die feinschmeckenden Beeren. Jetzt im November ist es zum Beeren sammeln natürlich schon zu spät, umso mehr freuen wir uns über den süßen Willkommensgruß. Wir stellen unsere Reisetaschen ab, holen eine Kiste bereits gehacktes Feuerholz aus der Garage hoch und bringen erst einmal den Kaminofen in Gang, der in einer Ecke des kombinierten Wohn- und Esszimmers steht. Schon kurz darauf wird es wohlig warm in der ganzen Etage. Während das Kaminfeuer behaglich vor sich hin knistert, genießen wir einen ersten Kaffee mit Blick über den Schwarzwald und schauen uns im Haus um. Eigentlich ist es mit seinen über 3 Stockwerke verteilten 6 Schlafzimmern und den 3 Bädern ja viel zu groß für uns beide allein – dennoch kommen wir uns aufgrund der gelungenen Aufteilung des Ferienhauses auch zu zweit nicht verloren vor. Ganz im Gegenteil – die aus geschmackvollen antiken und neuen Möbeln kombinierte Einrichtung ist so gemütlich, dass wir uns vom ersten Augenblick an wie zuhause fühlen.

Man spürt die Liebe zum Detail, mit der das Haus eingerichtet wurde. Kein Wunder – Familie Roth, der das Haus gehört und die noch weitere Traumferienhäuser im ganzen Schwarzwald vermietet, sucht die Inneneinrichtung für all ihre Häuser persönlich aus. Das ist ihnen wichtig, erzählen uns Sandra & Heiko, als wir sie auf einen Kaffee in Alpirsbach – also ganz in der Nähe von Biene’s Heimatort Waldmössingen – besuchen. Zur Ferienhausvermietung kamen sie eher zufällig. Beruflich zog die Familie zeitweise ins Ausland und vermietete ihr eigenes Haus für diese Dauer. Nach ihrer Rückkehr richteten sie schrittweise weitere Häuser zeitaufwändig her und bauten sich sukzessive eine Lebensgrundlage damit auf. Ein echtes schwäbisches Self-Made-Familienunternehmen also.

Ausblick nach WestenWir lassen uns einen weiteren Kaffee aus der Maschine in Enzklösterle. Die sympathische Hausverwalterin kommt zur persönlichen Begrüßung vorbei und zeigt uns alles im Haus. Anschließend machen wir es uns auf der Couch gemütlich und schauen zu, wie vor den großen Fenstern leise der erste Schnee des Jahres zur Erde fällt.  Am nächsten Tag haben wir viel vor. Beim Stöbern im kostenlosen eBook mit Ausflugsideen und persönlichen Geheimtipps der Familie Roth haben wir einige kürzere Wanderungen entdeckt, die wir laufen wollen. Aber draußen ist es grau und regnerisch. Und hier drinnen doch so gemütlich…!

…also frühstücken wir erst einmal gemütlich…spielen Brettspiele…Hach, was gibt es Schöneres an einem kalten Novembertag?Uli zaubert uns in der voll ausgestatteten Küche leckere Lasagne…wir legen Holz im Ofen nach…mummeln uns auf der Couch ein…schauen zu, wie dicke Wolken langsam das Tal verhüllen…trinken Kaffee…

…und so gehen wir doch tatsächlich den ganzen Tag nicht vor die Tür – außer, um neues Feuerholz für den Kaminofen zu holen. Es ist einfach zu gemütlich! Als es draußen langsam dämmert, heizen wir die hauseigene Sauna im Untergeschoss an. Ganz für uns gönnen wir uns den Luxus eines entspannten Wellnessabends, bevor wir den Tag bei einem guten Glas Rotwein vor dem Kamin ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen heißt es schon Abreisen. Da wir nur zu zweit sind, sind wir ohne Eile zur Abreisezeit um 10 Uhr fertig. Obwohl wir nur 2 Nächte hier waren, fühlen wir uns wie nach einem Urlaub, als wir die Türe hinter uns zu ziehen. Schön ist, dass wir trotzdem nur 45 Minuten Fahrzeit haben, bis wir wieder zuhause sind. Dieser Kurzurlaub im Schwarzwald hat uns wieder mal gezeigt, wie schön auch unsere Heimat ist!

Und so gehen wir im Anschluss frisch erholt an die Planung für die nächste Etappe unserer großen Reise – denn die wird etwas länger und führt uns auch wieder aus dem Schwarzwald hinaus! 🙂

…was bei der Planung heraus kam, verraten wir Euch sobald es losgeht im nächsten Bericht!

Vielen Dank an Traum-Ferienhäuser Schwarzwald für die Einladung nach Enzklösterle.